Leitbild

Glaube und Licht ist eine gemeinschaftsbildende Bewegung. Im Herzen dieser Gemeinschaften finden sich Menschen mit schwerer oder auch leichterer geistiger Behinderung, Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Sie sind von ihren Angehörigen und Freunden, besonders jungen Menschen, umgeben.

 

Den Menschen mit einer geistigen Behinderung gibt Glaube und Licht die Möglichkeit, ihre Gaben kennen zu lernen und einzusetzen und die Freude der Freundschaft zu entdecken.

 

Eltern erhalten durch Glaube und Licht Beistand in ihrer Prüfung und sie können die innere Schönheit ihres Kindes besser wahrnehmen. Viele von ihnen werden ihrerseits zum Halt und Ruhepol für andere Eltern, die von ihrem Leid und ihren täglichen Schwierigkeiten erdrückt werden.

 

Die Geschwister können erkennen, dass Menschen mit einer geistigen Behinderung zur Quelle des Lebens und der Einheit werden können: falls ihr Leben durch sie durcheinandergebracht wurde, kann es auch durch sie gewandelt, verklärt werden.

 

Auch die Freunde verstehen dank des Menschen mit einer geistigen Behinderung, dass es noch eine andere Welt als die des Wettbewerbs, des Geldes und der materiellen Vergnügen gibt; der schwache und hilfsbedürftige Mensch erweckt in seiner Umgebung eine Welt der Zärtlichkeit und Treue, der Zuwendung und des Glaubens.

 

Die Gemeinschaften sind keine Lebensgemeinschaften, sondern Gemeinschaften, deren Mitglieder sich in regelmäßigen Abständen treffen und durch das Teilen ihrer Schwierigkeiten und Hoffnungen, durch Feste, Gebet und Feier der Eucharistie und (oder) andere religiöse Feiern untereinander immer tiefere Beziehungen schaffen. Eine Gemeinschaft umfasst normalerweise etwa dreißig Personen.